112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Coronavirus Informationen
Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Klinikum Main-Spessart
08.05.2020 | Lohr

Besuche nach strengen Kriterien ab Sonntag eingeschränkt zugelassen

Ab Sonntag, 10. Mai, sind Besuche im Lohrer Krankenhaus im begrenzten Maß zugelassen, sofern dies medizinisch vertretbar ist. Die patientenindividuelle Festlegung, ob Besuch möglich ist, findet direkt bei Patientenaufnahme statt. Über Besuche bereits aufgenommener Patienten wird innerhalb der ärztlichen Visite entschieden. Ausgenommen von der Besuchsregelung sind Patienten der Stroke Unit, Infektionsstation und onkologische Patienten. Für Patienten der Intensivstation gilt eine Sonderbesuchsregelung. Für die Stationen werden jeweils gesonderte Regelungen festgelegt, die aufgrund der Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren entstehen.
Die Besuchszeit ist täglich zwischen 14:00 und 16:00 Uhr. Innerhalb dieser Zeit werden feste Zeitslots von jeweils 15 Minuten pro Besuch vergeben. Jeder Besuch muss mindestens 24 Stunden vorab telefonisch vereinbart werden und ist verbindlich einzuhalten. Bei der Terminvergabe wird pro Patient eine feste Kontaktperson festgelegt, die während des Klinikaufenthalts nicht geändert werden kann.
Der Zugang zum Gebäude beschränkt sich weiterhin auf den Eingang über die Notaufnahme. Haupt- und Seiteneingang sind zur Lenkung der Personenströme seit Beginn der Corona-Pandemie geschlossen. Bei der Eingangskontrolle werden Besucher gebeten die Hände zu desinfizieren, mögliche Krankheitssymptome werden abgefragt und die Körpertemperatur kontaktlos gemessen.
Eine Einhaltung der strengen Hygienemaßnahmen (Tragen eines Mundschutzes, Händedesinfektion, Abstandsregelung) ist zwingend während der gesamten Dauer von Besucher und Besuchten einzuhalten.
Für die Besuche wird pro Station ein speziell dafür festgelegter Kontaktraum zur Verfügung gestellt.
„Die Einhaltung der Vorgaben ist zwingend nötig, um Patienten und Mitarbeiter zu schützen. Durch die Beschränkung auf eine Kontaktperson pro Patient können wir die Besucherzahl im Haus geringhalten und mögliche Infektionsketten durch die vorherige Registrierung nachvollziehen“, erklärt Klinikreferent René Bostelaar.
Die Änderungen beziehen sich ausschließlich auf das Besuchsverbot – eine Wiederaufnahme des Regelbetriebs findet derzeit nicht statt. Elektive Eingriffe und geplante Behandlungen müssen weiterhin, wenn medizinisch vertretbar, verschoben werden.


Terminvereinbarung für Besuche täglich von 9.00 bis 11.00 Uhr möglich:
Telefon: 09352 / 505 - 0

 

Zurück

Zurück zum Anfang