112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Coronavirus Informationen
Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus

Liebe Patient/-innen, liebe Besucher/-innen,

auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema COVID-19 und Ihren Aufenthalt in unseren Einrichtungen.

Bitte beachten Sie in all unseren Einrichtungen die derzeit geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorgaben. In allen Gebäuden herrscht FFP2-Maskenpflicht! Achten Sie hier bitte auf den richtigen Sitz der Masken. Bitte halten Sie zudem mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen ein und achten Sie auf eine gründliche Händedesinfektion. Desinfektionsmittelspender sind für diesen Zweck in unseren Einrichtungen ausreichend vorhanden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Zugangs- und Besuchsregelungen in unseren Einrichtungen

Der Zugang bzw. Besuch in unseren Einrichtungen ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

 

  1. Besuchsregelung Klinikum Lohr

    Seit dem 1. Juni gelten am Klinikum Main-Spessart in Lohr folgende Besuchsregelungen:
    Die Besuche werden nach dem 3x1 (1 feste Besuchsperson pro Patient/-in, 1x täglich, 1 Stunde) und 3xG (Getestet, Genesen, Geimpft)-Konzept durchgeführt. Dies bedeutet für Besucher/-innen konkret:
    Pro Patient/-in ist eine feste Besuchsperson zugelassen. Diese kann den Patienten/die Patientin täglich für eine Stunde im Zeitraum zwischen 14.00 und 18.00 Uhr im Krankenhaus besuchen. Erfüllt werden muss hierbei eines der drei Kriterien: Die Besuchsperson muss entweder vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein.

    Das vorzulegende negative Testergebnis darf bei einem PoC-Antigen-Test (Schnelltest) nicht älter als 24 Stunden oder bei einem PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein. Als genesen gelten alle Besucher/-innen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht und anschließend bereits die erforderliche einmalige Impfung erhalten haben. Geimpfte müssen auch hier ihre letzte erforderliche Impfdosis vor mehr als 14 Tagen erhalten haben und ihre Impfung durch Vorlage Ihres Impfausweises nachweisen. Besucher/-innen, bei denen aktuell ein SARS-CoV-2-Test durchgeführt wurde, müssen ihr Testergebnis abwarten. Zuvor kann ihnen kein Besuch gewährt werden.

    Ausnahmen, etwa in Bezug auf die Besuchszeiten, sind auch weiterhin nach Abstimmung mit dem zuständigen ärztlichen Personal möglich. Dies greift etwa bei palliativen, minderjährigen und gesetzlich betreuten Patient/-innen. Begleitpersonen sind derzeit weiterhin nicht zugelassen.

    Zum Check-In können Sie für Ihren Besuch bei uns auch die Luca-App verwenden. Das Angebot ist freiwillig, die relevanten Daten können nach wie vor auch analog erfasst werden. Die relevanten Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Luca-App können Sie hier nachlesen.

    Unabhängig von der Erhebung der Kontaktdaten bleibt die Symptomabfrage und Messung der Körpertemperatur am Eingang bestehen. Bei Vorliegen von Symptomen kann kein Besuch erfolgen.

    Bitte beachten Sie zudem, dass Terminvereinbarungen- oder -änderungen unserer Patient/-innen derzeit telefonisch durchgeführt werden.

  2. Besuchsregelung Kreisseniorenzentren Marktheidenfeld und Gemünden

    Für Besuche in den Kreisseniorenzentren in Gemünden und Marktheidenfeld stehen spezielle Besuchszeiten zur Verfügung.

    Kreisseniorenzentrum Gemünden:
    9:00 – 16:00 Uhr
    Bewohner in der palliativen Phase können jederzeit besucht werden.
    Keine Terminvereinbarung notwendig.

    Kreisseniorenzentrum Marktheidenfeld:
    9:00 – 11:30 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
    Keine Terminvereinbarung notwendig.

     

    Seit dem 16.08.21 gilt eine inzidenzunabhängige Testpflicht für Besucher, soweit nicht ein Impf- oder Genesenennachweis vorgelegt werden kann. Auch in unseren Seniorenzentren verfahren wir also nach der 3xG-Regel. Tests werden nicht vor Ort angeboten, es muss also eines der bestehenden Testangebote wahrgenommen werden.

    Nicht geimpfte Personen oder Personen ohne Genesenennachweis müssen, inzidenzunabhängig, folgenden negativen Test vorlegen:

    Ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis

    a) eines PCR- oder POC-Antigentests oder

    b) eines vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen, unter Aufsicht vorgenommenen Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests) – dieser Selbsttest ist in unserer Einrichtung vorzunehmen. Testungen durch unser Pflegepersonal sind nicht mehr möglich.

    Bei der Testnachweispflicht von nicht geimpften/genesenen Besuchspersonen darf die dem Testnachweis (nach Maßgabe von § 4 der 13. BayIfSMV zugrundeliegende Testung) maximal 24 Stunden zurückliegen, also maximal 24 Stunden vor Besuch stattgefunden haben.

    Besuche in Einzelzimmern sind möglich. Ansonsten stehen der Außenbereich der Einrichtungen und spezielle Besuchszimmer zur Verfügung. Bei Besuchen im Haus ist weiterhin das Tragen einer FFP-2-Maske Pflicht und den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

    Zum Check-In bieten wir den Besuchern die Verwendung der Luca-App an. Das Angebot ist freiwillig – die relevanten Daten können nach wie vor auch analog erfasst werden. Die relevanten Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Luca-App können Sie hier nachlesen.

     

     

  3. Besuchsregelung Geriatrische Rehabilitation Marktheidenfeld

    Die Geriatrische Rehabilitation Marktheidenfeld ist aufgrund der Pandemie derzeit geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Patientensicherheit am Klinikum Main-Spessart

Auch in Pandemiezeiten ist es wichtig, eine notwendige Behandlung oder einen Eingriff nicht aufzuschieben. Es ist verständlich, dass Sie und Ihre Angehörigen sich Gedanken zum möglichen Ansteckungsrisiko im Krankenhaus machen. Die Sicherheit unserer Patient/-innen und Mitarbeiter/-innen genießt oberste Priorität.

Auf Grundlage eines umfangreichen Öffnungskonzeptes müssen sich ab 1. Juni Patientinnen und Patienten, deren letzte notwendige Impfung mehr als 14 Tage zurückliegt, vor elektiven Eingriffen nicht mehr in eine häusliche Quarantäne begeben. Des Weiteren entfallen für sie während der Behandlungszeit am Klinikum Main-Spessart die routinemäßigen Testungen. PCR- und/oder Antigentests werden bei vollständig Geimpften nur noch bei Vorliegen respiratorischer Symptome durchgeführt. Zudem können für vollständig Geimpfte ebenfalls auch wieder Therapien in Kleingruppen bis zu fünf Personen stattfinden.

Für Patientinnen und Patienten, die noch nicht vollständig geimpft sind, besteht weiterhin die Verpflichtung zu einer häuslichen Quarantäne vor elektiven Eingriffen. Außerdem müssen sie sich vor und während der Behandlung am Klinikum Main-Spessart der Routine-Testung unterziehen. Für Nicht-Geimpfte sind zudem auch weiterhin nur Einzeltherapien möglich.

In allen Gebäuden des Klinikums sowie für alle Patient/-innen, Mitarbeiter/-innen und Besucher/-innen gelten auch weiterhin alle bekannten Regeln wie die FFP2-Masken-Pflicht, Basishygiene, Abstand sowie das regelmäßige Lüften.

Detaillierte Informationen zu unseren Sicherheitsvorkehrungen für Patient/innen finden Sie hier zum Download:

Testzentrum des Landkreises Main-Spessart

In Marktheidenfeld, Baumhofstraße 93-95, befindet sich das Testzentrum für den Landkreis Main-Spessart. So können Sie unkompliziert einen Termin vereinbaren:

Schritt 1: Vereinbarung eines persönlichen Testtermins
Online Anmeldung und weitere Informationen: www.termin.klinikum-msp.de
Telefonische Anmeldung: Montag bis Freitag von 08.30 bis 15.00 Uhr unter 09391 / 502-2220

Schritt 2: Registrierung beim beauftragten Labor
Die Registrierung darf frühestens einen Tag vor dem Testtermin abgeschlossen werden.
 
Das Testzentrum kann nur mit Termin aufgesucht werden. Die Testpersonen müssen ihre Versichertenkarte und ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) zum Testzentrum mitbringen.
 
Die Testung findet ausschließlich in Form einer Drive-In-Station statt. Aus diesem Grund ist eine Testung ohne PKW nicht möglich. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist – auch im PKW – Pflicht.
 

Wichtige Kontakte im Überblick

Patientenservice der KVB
116 117

Bürgertelefon des Landkreises Main-Spessart
09353 793 1490

Telefon-Hotline des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
09131 6808-5101

Landratsamt Main-Spessart
www.main-spessart.de

Impfzentrums Landkreis Main-Spessart
www.impfzentrum-msp.de.

Robert-Koch-Institut (RKI)
COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Impressum / Datenschutz
© Klinikum Main-Spessart

Zurück zum Anfang