112

Rettungsdienst und Feuerwehr

110

Polizei

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

09352 / 505 - 0

Klinikum Lohr mit zentraler Notaufnahme

 

Schließen

Coronavirus Informationen
Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus

Liebe Patient/-innen, liebe Besucher/-innen,

auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema COVID-19 und Ihren Aufenthalt in unseren Einrichtungen.

Bitte beachten Sie in all unseren Einrichtungen die derzeit geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorgaben. In allen Gebäuden herrscht Pflicht zum Tragen eines medizinische Mund-Nasen-Schutzes! Achten Sie hier bitte auf den richtigen Sitz der Masken. Bitte halten Sie zudem mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen ein und achten Sie auf eine gründliche Händedesinfektion. Desinfektionsmittelspender sind für diesen Zweck in unseren Einrichtungen ausreichend vorhanden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Definition "vollständig geimpft": alle erforderlichen Impfungen, letzte mit 14-tägigem Abstand
Definition "genesen": genesen vor maximal 6 Monaten bzw. nach Ablauf der 6 Monate eine einmalige geforderte Impfung

 

Zugangs- und Besuchsregelungen in unseren Einrichtungen

Der Zugang bzw. Besuch in unseren Einrichtungen ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

 

  1. Besuchsregelung Klinikum Lohr

    Derzeit gelten am Klinikum Main-Spessart in Lohr folgende Besuchsregelungen:
    Die Besuche werden nach dem 1G (Getestet: Zutritt mit aktuellem, gültigen, negativen Testnachweis)-Konzept durchgeführt. Pro Tag können zwei beliebige Besuchspersonen den Patienten/die Patientin täglich für eine Stunde im Zeitraum zwischen 14.00 und 18.00 Uhr im Krankenhaus besuchen, insofern sie einen tagesaktuellen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen kann (unabhängig vom Impfstatus).

    Bei Einlass in das Gebäude muss am Empfang eine Registrierung digital über die Luca-App erfolgen. Das Angebot ist freiwillig, die relevanten Daten können nach wie vor auch analog erfasst werden. Die relevanten Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Luca-App können Sie hier nachlesen.

    Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist zu jeder Zeit Pflicht. Das Empfangspersonal führt zudem bei Betreten eine Temperaturkontrolle durch. Bei Vorliegen von Symptomen kann kein Besuch erfolgen.

    Bitte beachten Sie zudem, dass Terminvereinbarungen- oder -änderungen unserer Patient/-innen derzeit telefonisch durchgeführt werden.

    Regelung von Begleitpersonen:

    • Begleitpersonen von Patientinnen oder Patienten können nicht mit ins Innere des Krankenhauses kommen.
    • Ausnahmen nur bei zwingender Notwendigkeit (Begleitung darf erfolgen, sofern die Patientin oder der Patient auf eine Begleitperson angewiesen ist, weil er/sie beispielsweise orientierungslos, dement, verletzt oder hilfsbedürftig ist.) Für diese Ausnahmen ist der Zutritt ohne Einhaltung der 1G-Regel möglich.
    • Notfälle sind von dieser Regelung nicht betroffen. Hier ist eine Begleitperson gestattet (auch ohne Einhaltung der 1G-Regel möglich).
    • Die Sicherheit Ihrer Kinder ist uns wichtig. Wir bitten Sie daher aus Infektionsschutzgründen Ihre Kinder – wenn möglich – nicht mit ins Krankenhaus zu bringen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
  2. Besuchsregelung Kreisseniorenzentrum Marktheidenfeld

    In unseren Kreisseniorenzentrum Marktheidenfeld verfahren wir nach dem 1G-Prinzip.

    Dies bedeutet, dass ein Besuch mit Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests erfolgen kann. Alternativ kann ein mitgebrachter Test vor Ort durchgeführt werden. Die Vorlage eines Impfnachweises entfällt.

     

    Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht und den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

    Zum Check-In bieten wir den Besuchern die Verwendung der Luca-App an. Das Angebot ist freiwillig – die relevanten Daten können nach wie vor auch analog erfasst werden. Die relevanten Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Luca-App können Sie hier nachlesen.

    Für Besuche in den Kreisseniorenzentren stehen spezielle Besuchszeiten zur Verfügung.

    Kreisseniorenzentrum Marktheidenfeld:
    9:00 – 11:30 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
    Keine Terminvereinbarung notwendig.

     

  3. Besuchsregelung Kreisseniorenzentrum Gemünden

    In unserem Kreisseniorenzentrum Gemünden verfahren wir nach dem 1G-Prinzip.

    Dies bedeutet, dass ein Besuch mit Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests erfolgen kann. Die Vorlage eines Impfnachweises entfällt.

    Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht und den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

    Für Besuche in den Kreisseniorenzentren stehen spezielle Besuchszeiten zur Verfügung.

    Kreisseniorenzentrum Gemünden:
    9:00 – 16:00 Uhr
    Bewohner in der palliativen Phase können jederzeit besucht werden.

    Keine Terminvereinbarung notwendig.

     

  4. Besuchsregelung Geriatrische Rehabilitation

    Die Geriatrische Rehabilitation ist derzeit geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Seit 1. Juli 2022 sind Selbsttest in den bayerischen Testzentren kostenpflichtig. Für Besucherinnen und Besucher von Kliniken und Pflegeeinrichtungen besteht die Möglichkeit sich unter Vorlage des Formulars „Selbstauskunft/Nachweis nach § 6 Abs. 3 Nr. 4 und 5 TestV zur Inanspruchnahme von Testungen nach § 4a TestV“ kostenlos testen zu lassen.

Sie können das Formular an unseren Pforten der Einrichtungen abholen oder online herunterladen und ausgefüllt bei einem Testzentrum abgeben.

Hier downloaden: „Selbstauskunft/Nachweis nach § 6 Abs. 3 Nr. 4 und 5 TestV zur Inanspruchnahme von Testungen nach § 4a TestV“

 

Patientensicherheit am Klinikum Main-Spessart

Auch in Pandemiezeiten ist es wichtig, eine notwendige Behandlung oder einen Eingriff nicht aufzuschieben. Es ist verständlich, dass Sie und Ihre Angehörigen sich Gedanken zum möglichen Ansteckungsrisiko im Krankenhaus machen. Die Sicherheit unserer Patient/-innen und Mitarbeiter/-innen genießt oberste Priorität.

Auf Grundlage eines umfangreichen Öffnungskonzeptes müssen sich ab 1. Juni Patientinnen und Patienten, deren letzte notwendige Impfung mehr als 14 Tage zurückliegt, vor elektiven Eingriffen nicht mehr in eine häusliche Quarantäne begeben. Des Weiteren entfallen für sie während der Behandlungszeit am Klinikum Main-Spessart die routinemäßigen Testungen. PCR- und/oder Antigentests werden bei vollständig Geimpften nur noch bei Vorliegen respiratorischer Symptome durchgeführt. Zudem können für vollständig Geimpfte ebenfalls auch wieder Therapien in Kleingruppen bis zu fünf Personen stattfinden.

Für Patientinnen und Patienten, die noch nicht vollständig geimpft sind, besteht weiterhin die Verpflichtung zu einer häuslichen Quarantäne vor elektiven Eingriffen. Außerdem müssen sie sich vor und während der Behandlung am Klinikum Main-Spessart der Routine-Testung unterziehen. Für Nicht-Geimpfte sind zudem auch weiterhin nur Einzeltherapien möglich.

In allen Gebäuden des Klinikums sowie für alle Patient/-innen, Mitarbeiter/-innen und Besucher/-innen gelten auch weiterhin alle bekannten Regeln wie die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes, Basishygiene, Abstand sowie das regelmäßige Lüften.

Detaillierte Informationen zu unseren Sicherheitsvorkehrungen für Patient/innen finden Sie hier zum Download:

Wichtige Kontakte im Überblick

Patientenservice der KVB
116 117

Bürgertelefon des Landkreises Main-Spessart
09353 793 1490

Telefon-Hotline des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
09131 6808-5101

Landratsamt Main-Spessart
www.main-spessart.de

Impfzentrums Landkreis Main-Spessart
www.impfzentrum-msp.de.

Robert-Koch-Institut (RKI)
COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Impressum / Datenschutz
© Klinikum Main-Spessart

Zurück zum Anfang