112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Neuer Klinikreferent ab 1. Oktober

Klinikum Main-Spessart
08.09.2016

Dr. Gregor Bett wird neuer Klinikreferent am Klinikum Main-Spessart

Zum 1. Oktober übernimmt Dr. Gregor Bett die Leitung des Klinikums Main-Spessart und ist damit zuständig für die drei Krankenhäuser in Karlstadt, Lohr und Marktheidenfeld, die beiden Senioreneinrichtungen in Gemünden und Marktheidenfeld und das Bildungszentrum für Pflegeberufe in Marktheidenfeld. Zuvor war er in verschiedenen Führungspositionen der Siemens Healthcare deutschlandweit und im Ausland tätig.

„Aufgrund seiner Kenntnisse und Erfahrungen ist Dr. Bett der ideale Kandidat für diese Position“, sagt Landrat Thomas Schiebel. So bringe er die besten Voraussetzungen mit, die kommenden Herausforderungen mit dem Klinikneubau und die Umstrukturierung zu meistern und Veränderungen umzusetzen. „Mit Dr. Bett haben wir eine sehr erfahrene Person gewonnen“, fügt Schiebel hinzu.

Der gebürtige Stuttgarter freut sich auf die neue berufliche Herausforderung: "Neben einer modernen und hervorragenden medizinischen und pflegerischen Versorgung der Patientinnen und Patienten der Kliniken und Bewohner der Senioreneinrichtungen, wird es eine meiner wichtigsten Aufgaben sein, den bereits eingeschlagenen Veränderungsprozess im Klinikum Main-Spessart weiter voranzutreiben und dabei vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für dieses Vorhaben zu begeistern. Ein respektvoller Umgang mit dem Pflegepersonal ist mir besonders wichtig“, so Dr. Bett. Schließlich habe er während seiner Bundeswehrzeit als Pfleger am Bundeswehrkrankenhaus München den herausfordernden Alltag des Pflegepersonals selbst kennengelernt. „Darüber hinaus möchte ich aber auch mit der niedergelassenen Ärzteschaft und anderen Kooperationspartnern verlässlich und vertrauensvoll zusammenarbeiten."

Dr. Gregor Bett, Jahrgang 1968, studierte Physik an der Eberhard-Karl-Universität Tübingen mit dem Schwerpunkt Medizinische Physik. Anschließend promovierte er im Fach Medizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und absolvierte seinen MBA in Healthcare Management an der Universität Bayreuth.

Dr. Bett war über 20 Jahre in verschiedenen Positionen bei Siemens Healthcare mit Stationen in Frankfurt, Forchheim, Dubai, Erlangen und Hamburg tätig. Dabei war er u. a. im Gesundheitsmarkt in Indien und Bangladesch aktiv und später für das Siemens Healthcare Geschäft in Syrien, Pakistan und Libanon verantwortlich. In Deutschland wirkte er in leitender Funktion in den Bereichen Marketing, Strategie, Geschäftsentwicklung und Projektsteuerung. Dazu zählte auch die Projektleitung bei Umstrukturierungen und dem Neubau von Kliniken.

Dr. Bett ist verheiratet und Vater von Zwillingen. In seiner Freizeit genießt er die Opern von Verdi bis Wagner. Gerne denkt er an seine Zeit im Himalaya zurück, in der er einen tibetischen Arzt einen Sommer lang begleiten durfte.

 

von links: Landrat Thomas Schiebel, der neue Klinikreferent Dr. Gregor Bett und stellv. Klinikreferent Günter Betz

Zurück

Zurück zum Anfang