112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

3. Rentnertreffen des Klinikums Main-Spessart

Großes Wiedersehen ehemaliger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Klinikum Main-Spessart
08.03.2016

Zum dritten Mal fanden Ehemaligentreffen für alle sechs Einrichtungen des Klinikums Main-Spessart, Eigenbetrieb des Landkreises Main-Spessart, statt. An vier Terminen trafen sich frühere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihren ehemaligen Wirkungsstätten zum Austausch und Wiedersehen.
Das Organisationsteam - bestehend aus Ottmar Kliegl, Maria Schneider, Elmar Scherer, Herbert Pfister und Erika Pott - hatte 2014 zum ersten Mal die Idee für ein großes Rentnertreffen. Auch der Klinikreferent Hans-Peter Quindeau freut sich, dass die Einladung so gut angenommen wird, das Interesse aller Ehemaligen weiterhin für das Klinikum besteht und damit das Treffen mittlerweile eine feste Veranstaltung im Terminkalender ist. So wurden nach der positiven Resonanz der letzten zwei Jahre, alle ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Krankenhäuser Karlstadt, Lohr, Marktheidenfeld, der Senioreneinrichtungen in Gemünden und Marktheidenfeld und der Otto und Anna Herold-Altersheimstiftung Karlstadt sowie des Bildungszentrums für Pflegeberufe wieder eingeladen.
Umso schöner war der Erfolg, dass Anfang März an allen vier Treffen die Speisesäle der Häuser voll besetzt waren. Von den 347 Eingeladenen waren fast 200 gekommen. Darunter auch einige „Neu-Rentner“. Alle Berufsgruppen von Belegärzten, Oberärzten und Chefärzten, Pflege- und OP-Personal, Verwaltungs- und Hauswirtschaftsmitarbeitern waren bei diesem dritten Treffen vertreten.
Es wurde viel umarmt, gelacht und man schwelgte in schönen Erinnerungen und freute sich, dass so viele gesund zum Treffen kommen konnten. Aber auch den verstorbenen Kollegen wurde mit einer Schweigeminute gedacht.
In allen Häusern wurde neben vergangenen Geschichten auch über die aktuelle Angebotsvielfalt und die Zukunft gesprochen. Geschäftsleiter und Direktorium konnten hier den Ehemaligen viele offene Fragen beantworten. Auch Landrat Thomas Schiebel und Altlandrat Armin Grein ließen es sich nicht nehmen, die Ehemaligen zu begrüßen. In Lohr, Marktheidenfeld und Gemünden stellte der neue Chefarzt Dr. Andreas Fleischmann sich, sein Team und seine Fachabteilung Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin vor. Er berichtete außerdem ausführlich über das Thema Alterstraumatologie und stand für allerlei Fragen zur Verfügung.
Nach allen Veranstaltungen waren sich die Rentner, das Organisationsteam und die Klinikleitung einig, dass das Rentnertreffen zu einer traditionsreichen Veranstaltung geworden ist.

Zurück

Zurück zum Anfang