112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Dr. Heynen verlässt das Klinikum Main-Spessart in den Ruhestand

Klinikum Main-Spessart | Karlstadt
01.04.2016

Seine Nachfolgerin ist Frau Dr. Monika Weikert

In großer Dankbarkeit für seine Arbeit in beinahe drei Jahrzenten im Klinikum Main-Spessart in Karlstadt, wurde Dr. Heynen am Montag, den 4. April 2016 in den Ruhestand verabschiedet. Klinikreferent Hans-Peter Quindeau dankte Dr. Heynen für seine 29-jährige Verbundenheit gegenüber dem Klinikum Main-Spessart. „Dr. Heynen hat das Krankenhaus Karlstadt bereichert und maßgeblich in seiner Geschichte der letzten Jahre in der Inneren Medizin mit geprägt“, betonte Klinikreferent Hans-Peter Quindeau.

Der 1951 in Rheydt geborene Dr. Hans-Udo Heynen erhielt 1978 seine Promotion zum Dr. med. an der Fakultät der Universität Würzburg. Nach beruflichen Stationen in Pforzheim, Raststatt und Karlsruhe kam er schließlich nach Karlstadt. Im Jahr 1987 eröffnete der Facharzt für Innere Medizin, gemeinsam mit seiner Frau Dr. Gerlinde Heynen, die auch in den vergangenen Jahren bei ambulanten Untersuchungen im Krankenhaus unterstützte, am Tiefen Weg eine Praxis und begann seine Tätigkeit als Belegarzt im Krankenhaus. Im Fachbereich der Inneren Medizin übernahm er gemeinsam mit Frau Dr. Lederer die stationäre Krankenhausversorgung in Karlstadt. Später kam Herr Dr. Dobler hinzu. Für Frau Dr. Lederer übernahm Herr Dr. Turin den Belegarztsitz und ab 2007 war Herr Prof. Dr. Peter Langmann sowohl in der Praxis, als auch im Krankenhaus sein Partner. Im Bereich Gastroenterologie entwickelte er die Koloskopie und Gastroskopie im Karlstadter Krankenhaus entscheidend weiter.

Belegarzt zu sein bedeutet eine Versorgung der Patienten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr, Ausbildung von jungen Ärzten, eine verlässliche und gute Absprache mit den Belegarztkollegen und ein fortwährender Interessensausgleich mit der Verwaltung des Klinikums. Dazu braucht es ein großes Interesse an den Menschen, der Medizin und der notwendigen Entwicklung. All diese Dinge haben Herrn Dr. Heynen immer gefordert und bewegt. Als ein Mediziner mit Herz und Verstand, der das Vertrauen seiner Patienten, seiner Kollegen, seiner Mitarbeiter und der Verantwortlichen des Klinikums genoss, wird er allen in guter Erinnerung bleiben. Die Lücke, die er hinterlässt ist groß.

 

Als Nachfolgerin von Herrn Dr. Hans-Udo Heynen tritt zum 01. April Frau Dr. Monika Weikert in die Internistische Praxis in Karlstadt ein und wird so mit Prof. Dr. Peter Langmann die seit fast 10 Jahren bestehende Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin weiterführen.

Neben den Schwerpunkten aus dem Bereich der Erkrankungen des Magen-Darmtraktes und der Leber bereichert Frau Dr. Weikert die Zusammenarbeit durch eine exzellente Ausbildung in der Endoskopie, allgemeininternistischen und psychosomatischen Betreuung der Patienten. Sie wird überörtlich in einer Gemeinschaftspraxis mit Prof. Dr. Peter Langmann in Karlstadt und Herrn Dr. Thomas Brohm in Kitzingen tätig sein. Durch diese überörtliche Konzeption ist die Gemeinschaftspraxis Dr. Brohm - Dr. Weikert - Prof. Langmann breit aufgestellt.

Zusammen mit Prof. Dr. Peter Langmann betreut Frau Dr. Monika Weikert als Belegärztin im Klinikum Main-Spessart Karlstadt stationäre Patienten des Klinikums auf dem Fachbereich der Inneren Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie.

Nach Ihrem Studium in Würzburg absolvierte Dr. Monika Weikert eine Weiterbildung im Fach Pathologie, daran schloss sich eine Facharztausbildung in allgemeiner Innerer Medizin, Kardiologie, Gastroenterologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Diabetologie und Reisemedizin im Würzburger Juliusspital und in der Klinik Kitzinger Land an. Darauf folgte die Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin. Seit 2009 ist sie in einer internistischen Praxis in Kitzingen tätig. Bereits vor Ihrem Studium war Frau Dr. Weikert in der Entwicklungshilfe in Malawi tätig und engagiert sich auch jetzt noch in der Vorstandschaft des Vereins Tushikane, einem Verein zur Unterstützung von Menschen und Projekten in Tansania. Neben Vorträgen bei Ärztefortbildungen, Patientenveranstaltungen und Selbsthilfevereinigungen ist Frau Dr. Weikert ebenfalls als Notärztin am Notarztstandort Kitzingen tätig.

v.l. Dr. Siegbert Vogel (Belegarzt und Chefarzt Chirurgie), Hans-Peter Quindeau (Klinikreferent), Günter Betz (stv. Klinikreferent und Personalleiter), Dr. Gerlinde Heynen, Dr. Hans-Udo Heynen, Cornelia Köstler (Geschäftsleitung Lohr und ehemalige Geschäftsleitung Karlstadt), Gabriele Frings (Pflegedirektorin), Dr. Peter Lübke (Belegarzt Anästhesie)

 

Dr. Monika Weikert, neue Belegärztin am Klinikum Main-Spessart Karlstadt

Zurück

Zurück zum Anfang